20150126_122043~2

Faszientraining -oder wie man sich aktiv entspannt!

20150126_122001~2 20150126_122003~2 20150126_122010~2 20150126_122012(0)~2 20150126_122026~2 20150126_122043~2 20150126_122049~2 20150126_122107~2

 

Na auch oft verspannt?

Also ich bin das kaum noch- woran das liegt? Ich geh regelmäßg “auf die Rolle”!

Mit einer Faszienrolle kann man sehr einfach aktive Regeneration betreiben.

Durch die Selbstmassage der Myofaszien (Myo=Muskel, Faszia = Umhüllung) oder auch das Bindegewebe der Muskukatur genannt, verbessert sich die Durchblutung und sogenannte ‘Crosslink’s’ also Verklebungen werden nach und nach gelöst.

Verklebungen am myofaszialen System erhöhen die Grundspannung der Muskukatur, setzen die Muskelkraft und Ausdauer herab und erhöhen den Bindegewebswiderstand.

 

Dabei kann man das leicht umgehen. Schon 2-3x wöchentlich 10-15 Minuten Faszientraining helfen diese Beschwerden loszuwerden und das muskuläre Bindegewebe zu lockern und zu stärken! Die Muskulatur regeneriert besser, man verkürzt Muskelkater und wird leistungsfähiger!

Auch Blockierungen im Rücken welche ihre Ursache in zu hoher Muskelspannung haben kann man damit gut beheben.

 

Die Faszienrolle ist sehr leicht und kann gut transpoertiert werden. Selbst auf Reisen pack ich sie in den Koffer, denn grad nach langen Flügen, oder Autofahrten bietet sich die Selbstmassage an.

Eine Übungsanleitung liegt so ziemlich jeder Rolle bei.

Als Regel gilt:   Was gut tut darf gemacht werden.

Dabei darf es ruhig ein bisschen (mehr) weh tun.

Am besten verweilt man mit moderatem Druck auf Stellen die besonders empfindlich sind und ‘triggert’ diese besonders an. Dadurch kann der Muskel seine zu hohe Spannung lösen.

Allgemein gilt auf einer Skala von 0-10 wo 0 empfindungsfrei und 10 der schlimmst vorstellbare Schmerz ist, sollte eine 7 nicht überschritten werden!

 

Die Investition in so eine Rolle liegt bei 15- 30 Euro

Für schwieriger zugängliche Areale, wie z.B. unter dem Schulterblatt, gibt es von der Firma BLACKROLL auch spezielle Faszienbälle.

 

Viel Entspannung!

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>